Sankt Nepomuk von Bad Buchau

Nettes Gedicht eines Buchauers zu der Geschichte vor 60-70  Jahren. Damals diente die Statue unter anderem als Leiter bzw.  Kletterhilfe für einen Gesellen der in der Dachkammer wohnte. Regelmäßig kletterte er über den Nepomuk hinauf  zum Kupferdächle, anschließend durchs offene  Fenster in seine Bude – immer zur späten Nacht, dann nämlich wenn die Haustüre bereits geschlossen war.

Kommentare sind geschlossen.